Kurzgeschichte des Monats

Schreiben wie Patrick Süskind

Seit Neuestem versucht sich der AutorenKreisUnna bei seinen monatlichen Treffen an einer Schreibaufgabe.
Aktuell werden kurze Geschichten im Stil berühmter Schriftsteller geschrieben.
Am Donnerstag, 07.09.2017 stand Patrick Süskind auf dem Programm.
Seine „Geschichte von Herrn Sommer“ wurde dabei in einem kurzen Ausschnitt vorgestellt. Aufgabe war es nun, in diesem Stil weiterzuschreiben, also mit langen Bandwurmsätzen, wie ein Kind, das atemlos und ohne Punkt und Komma erzählt.
Der Ich-Erzähler in der „Geschichte von Herrn Sommer“ berichtet von einer Zeit, als er noch Kind war, auf Bäume kletterte und schließlich sogar... fliegen konnte.


Roswitha Koert schrieb die Geschichte so weiter...


...ich konnte ohne Anstrengung abheben, mich emporschwingen, ich konnte fliegen, fliegen, fliegen; jedenfalls kam es mir so vor, damals, in dem Moment, als ich abhob, schwerelos wurde, mich wie ein Vogel fühlte und flog, flog, flog, bis mich etwas ganz anderes in den Bann zog, etwas, das ich erst an diesem Tag entdeckte, obwohl es mir natürlich schon vorher bekannt war, aber erst jetzt empfand ich es ganz intensiv, so intensiv, dass es mir die Sinne nahm, es war so berauschend, so wunderbar, ja schier unglaublich, ich konnte nicht nur fliegen, nein, ich konnte auch riechen, wunderbare Düfte, die dort oben in der Luft waren, den Duft der Sonnenstrahlen, den Duft der Wolken, der Wälder, Wiesen und Felder, ein Rausch, der mich immer mehr erfasste, der mich süchtig machte nach mehr, mehr, mehr.
Ich vergaß, zu fliegen, wollte nur noch riechen, riechen, riechen, für immer meine Nase in diese wunderbare Luft erheben, die mir so betörende Dufterlebnisse schenkte, dass mir schwindlig wurde vor Glück, vor Glückseligkeit, so intensiv, dass ich nur noch riechen wollte, riechen, riechen, bis ans Ende meiner Zeit.
Ich schlug hart auf auf den Boden, mit meinem Gesicht zuerst, genauer gesagt mit meiner Nase, die sich tief in die Erde grub, so dass ich glaubte, ersticken zu müssen; aber ich überlebte meinen Sturz, meinen Flug, doch das olfaktorische Erlebnis ließ mich nie wieder los, mein ganzes Leben nicht, es ließ mich zum Mörder werden, brachte mir aber auch Ruhm und Ehre ein.